2008 Gute Besserung

haben Sie sich schon mit der ab 2009 geltenden Gesundheitsreform beschäftigt? Nein? Dann können Sie deren Auswirkungen bei unseren Theaterauführungen im Sennhof am Schloss kennen lernen. Der Vorstand des Wintersulger Dorftheaters und Souffleur Georg Matt und Regisseurin Margit Lorenz haben sich nämlich für die Aufführung des heiteren Dreiakters "Gute Besserung" von Bernd Gombold entschieden. Ein brandaktuelles Thema, das uns alle betrifft, wird von Bernd Gombold überspitzt, lustig und wirklichkeitsnah beschrieben.
Zwölf Laienspieler des Wintersulger Dorftheaters sind bereits in ihre Rollen geschlüpft und proben eifrig für die Theateraufführungen an Weihnachten. Als Arzthelferin Sonja, gibt Julia Moßbrucker dieses Jahr ihr Bühnendebüt. Nach längerer Theaterpause ist auch Gotthard Leib wieder auf der Bühne zu sehen. Des Weiteren wirken mit: Sigi Blum, Margit Geiger, Carmen Grießhaber, Karin Mader, Sepp Moßbrucker, Kerstin Neumann, Tanja Reichelt, Moritz Straßburger, Uli Straßburger und Berthold Schreiber.
Seien Sie gespannt, was dem Heimatautor Bernd Gombold über Patienten, Ärzte und Pharmavertreter eingefallen ist. Dr. Klaus Sommer und seine Frau Marlene führen gemeinsam eine Arztpraxis, klagen aber ständig über die negativen Auswirkungen der Gesundheitsreform. Tochter Katrin macht es der Mutter nicht recht. Statt sich mit einem Privatpatienten verkuppeln zu lassen, liebt sie den Handwerker Markus und betreibt ihre eigene Massagepraxis. Arzthelferin Sonja verhilft dem jungen Paar zum heimlichen Stelldichein und greift auch dem Doktor immer wieder unter die Arme. Frau Sommer, ein macht- und geldgieriger "Drachen", bevorzugt nur privat versicherte Patienten. Kassenpatienten werden nach allen Regeln der Kunst abgewimmelt und haben es schwer, ein Rezept zu erlangen. In der Arztpraxis geht es rund, denn die Patienten kommen auf die verrücktesten Ideen, um doch noch eine Behandlung durchzusetzen. Gefährliche Medikamententests und kriminelle Machenschaften bringen den Pharmavertreter Paul Pille in Schwierigkeiten. Er hätte seine Tests nicht ausgerechnet an der Hypochonderin Eleonore von Himmelsberg durchführen sollen.

Was sich in der Praxis Dr. Sommer so zuträgt, erleben Sie am Besten selbst. Und wenn Sie Ähnliches schon irgendwo erlebt oder gehört haben, schmunzeln Sie einfach darüber. Unsere Gesundheitsreform wird Ihre Lachmuskeln garantiert strapazieren und Sie werden den Saal gesünder verlassen. Das Wintersulger Dorftheater wünscht viel Spaß und "Gute Besserung"