2019 Die verflixte Weihnachtsfeier

Eine unbesinnliche Weihnachtsgeschichte in drei Akten
von Jasmin Meindl und Christian Morgenthaler

Die Theatertruppe:

Theaterverein 2019



Rollenverteilung
Hertha Engel - Karin Mader
Hans Engel - Christoph Ley
Kathi Engel - Julia Karg
Johannes Engel - Bernhard von Stryk
Charly Kammhuber - Johannes Matt
Pfarrer Hardt - Josef Moßbrucker
Dimpfle - Berthold Schreiber
Traudl Grabmeier - Melanie Fritz
Gusti Hinterwimmer - Jennifer Schunk

Regie: Margit Lorenz
Souffleur: Georg Matt

Maske: Sabine Probst
Bühnenbild: Manfred Fritz, Thomas Ott
Malerische Gestaltung: Armin Jäger
Ton- Lichttechnik: Siegfried Blum

Inhaltsangabe
Unser Stück führt uns ein beschauliches Dorf im süddeutschen Raum. Hier herrscht in diesem Jahr in der Adventszeit helle Aufregung. Nicht nur, dass der Musikverein zu seiner Weihnachtsfeier eine Stripperin engagiert hat und dadurch den Vorstand des katholischen Wallfahrtsfrauenvereins auf den Plan ruft, in derselben Nacht wurde auch im Garten des Revierförsters eine preisgekrönte Tanne umgesägt und das Christkindl aus der Kirche gestohlen.

Hans Engel und sein Schwager Johannes sind arg in Bedrängnis. Waren sie doch beide auf der ominösen Weihnachtsfeier und sind irgendwie in die Vorkommnisse verstrickt. Polizeioberwachtmeister Dimpfle, der mit der Aufklärung der verschiedenen Vorkommnisse beauftragt wird, ist völlig überfordert.

Die Fragen münden schließlich in die Suche nach einem Unbekannten, der im Nikolauskostüm sowohl auf der Weihnachtsfeier als auch in der Nacht bei der Kirche gesehen worden ist.

Auch Kathi, die Tochter des Hauses und hat in dieser Angelegenheit so ihre Geheimnisse und sitzt ebenfalls gehörig in der Tinte. Sie ist heimlich mit Charly Kammhuber befreundet, ein Künstler, der wieder ins Dorf zurückgekehrt ist. Sie wollten zusammen mit Pfarrer Hardt das Christkindl verkaufen um mit dem Erlös eine Witwe mit ihren sieben Kindern zu unterstützen.

Die Verwicklungen finden ihren gruseligen Höhepunkt, als Frauen des katholischen Wallfahrtsfrauenvereins aufgrund ihrer Beobachtungen das Gerücht in die Welt streuen, Herta die Frau von Hans habe Charly umgebracht, zersägt und im Garten vergraben. Polizeioberwachtmeister Dimpfle ist gezwungen sie wegen Mordverdacht zu verhaften.

Am Ende lösen sich die Verstrickungen, als Charly und das Christkindl wieder auftauchen und die Anschuldigungen sich als völlig haltlos erweisen. Der Aufrichtigkeit und Moral der Familie Engel kann halt keiner etwas nachsagen.



Bilder (von Isabel Meyer)